Matjesregatta in Hamburg am 14.10.2017

Das Wetter war nicht so gut wie erhofft, leichter Nieselregen, Wind, aber drei Doppelvierer (alle Mannschaften im selben Boot: Wilhelmine- Possehl) gingen nacheinander aufs Wasser: zwei Frauenboote und ein Mixed- Vierer.

Teilnehmer: Nina, Christina, Maya, Silke, Susanne R., Antje, Dagmar, Susanne H., Holger, Frank, Judith, Kirsten (Steuerfrauen: Margret Sch., Ilona)

Doris Popp, unsere langjährige Ruderkameradin, hatte uns alle ausgebildet, und wir haben weiter trainiert, uns gegenseitig motiviert und kritisiert und das auch bei Wind und Wetter,  zwei Mal pro Woche (oder mehr) wurde zur Schleuse hin- und zurück gerudert.

Und dann, gestern, am 14.10.17 bei der Matjes-Regatta in Hamburg (ca.4 km) kam der Lohn für die Plackerei! So ein Erfolg! Alle 3 Boote im Bereich von 18 Minuten. Die beiden Frauenboote lagen bei 25 Vergleichsbooten im guten Mittelfeld, ebenfalls der Mixed-Vierer, eine schöne Leistung, auf die wir alle stolz sind. Alle hatten strahlende, glückliche Gesichter.

Unser Ziel war: Wir wollen einen schönen Tag erleben und SPASS haben. Das haben wir erreicht!

Mit einer Umarmung aller am Klubhaus (Dank für Hilfe und Unterstützung von Sven und Eric)  und Dank an <  DORIS >  mit einem dreifachen:  Hipp, hipp, hurra, hurra, hurra !!!, ohne deren Hilfe wir nicht da wären, wo wir jetzt sind!

Im Namen aller Teilnehmer/-innen, Ilona Bunte 

Zurück